Über mich

Schule & Studium

Mein Name ist Tobias Straka. Ich wurde am 3. Mai 1990 in Augsburg geboren, wo ich bisher immer noch lebe. Bereits in meiner Kindheit hat mich das Thema Werbung und später auch Marketing sehr fasziniert, was mich bis heute auch sehr glücklich stimmt, in dieser Branche arbeiten zu können, aber hierzu später etwas mehr.

Meine Schulzeit war im Großen und Ganzen relativ unkompliziert und nachdem ich das Abi in der Tasche und den Zivildienst hinter mich gebracht hatte, beschloss ich zu studieren. Nachdem ich mich ausgiebig informiert hatte, trieb es mich in den Studiengang Wirtschaftsinformatik. Warum? Die Frage lässt sich im Grunde genommen recht einfach beantworten. Schon zu Schulzeiten hat mir der wirtschaftliche Zweig mit Abstand am meisten zugesagt. BWL und VWL erschienen mir im Studium jedoch zu eintönig und zu trocken, stupides Auswendiglernen von Dingen, die man später sowieso nicht mehr brauchen würde. Wozu also der ganze Stress? Dass es in Richtung Wirtschaft gehen sollte war also schnell klar. Doch noch eine andere Komponente musste her. Nach einigen Recherchen war dann auch endlich der richtige Studiengang gefunden – Wirtschaftsinformatik.

Zwar waren die Vorlesungen in den ersten zwei Semestern auch nicht wirklich das Gelbe vom Ei, doch das änderte sich im dritten Semester schlagartig als das heiß ersehnte Fach Marketing dazu kam. Im weiteren Verlauf meines Studiums bekam ich es auch noch mit der netten Bekanntschaft Usability Engineering zu tun, in der ich auch einiges mitnehmen konnte. Etwas weiter vorangeschritten im Studium ging es auf die Wahlpflichtfächer zu. Hier hatte man die Freiheit seine Vorlesungen selbst zu wählen. Gesagt, getan. So kamen noch E-Commerce / Online-Marketing und Existenzgründung hinzu. Zwei Fächer, in denen ich neben der Marketing-Vorlesung auch unglaublich viel lernen konnte. Am Ende des Studentendaseins noch schnell die Bachelorarbeit geschrieben und – zack fertig war’s (so schnell ging es leider nicht).

 

Arbeit

Aus der Uni raus und direkt auf Jobsuche, irgendwas im Bereich Online-Marketing sollte es sein. Zumal ich ja auch während meines Studiums mein Praktikum im Bereich Online-Marketing bei bücher.de absolviert hatte, wo ich erstmals in den praktischen Tätigkeitsbereich hineinschnuppern konnte. Überzeugt von den Aufgaben, den Potenzialen und den Möglichkeiten, die dieser Bereich mit sich bringt, beschloss ich kurzerhand noch ein Weilchen als Werkstudent im Unternehmen zu bleiben. Daraus wurden dann stolze 1,5 Jahre und den Spaß an der Sache hatte ich bis dahin auch keineswegs verloren. Weitere Informationen über mich und meinen beruflichen Werdegang findest du auf meinem XING-Profil.

Mit einem konkreten Ziel vor Augen machte ich mich also auf Jobsuche. Mitte September 2014 hatte ich dann auch etwas gefunden, was meinen Ansprüchen gerecht wurde – die Neue Mediengesellschaft Ulm mbH in München. Das Verlagshaus ist unter anderem für die Zeitschriften INTERNET WORLD Business, com! professional, dotnetpro, web&mobile DEVELOPER und die Telecom Handel bekannt. Als Trainee für den Online-Marketing Bereich eingestellt, bekam ich auch relativ schnell eigene spannende Projekte. Gegen Ende des einjährigen Trainee-Programms war ich auch schon soweit, dass ich für meine eigenen Bereiche die Verantwortung tragen durfte. Nachdem ich das Trainee-Programm in vollster Zufriedenheit absolviert hatte, wurde mir anschließend ein unbefristeter Arbeitsvertrag angeboten, den ich auch direkt unterschrieben habe.

Diese Stelle bekleide ich auch heute noch. Doch was macht man eigentlich konkret im Online-Marketing? Eine schöne Eigenschaft, die das Online-Marketing mit sich bringt, ist, dass es niemals langweilig wird, da es sich um ein ziemlich breit gefächertes Aufgabengebiet handelt. So bin ich verantwortlich für die Bereiche SEM, SEO, Social Media, Event-Webseiten, Landingpages, kleinere kreative Tätigkeiten (z.B. die Erstellung von Bannern mit Photoshop) und das Testen und Einführen von neuen Tools. Doch da es sich bei diesen Begriffen immer noch um relativ große Bereiche handelt, folgt hier nochmal eine genauere Aufschlüsselung von meinen Tätigkeitsfeldern.

 

Aufgabenfelder

  • SEM
    • Aufsetzen von Kampagnen und Schalten von Anzeigen für Print-Abonnements und die Teilnehmer-Akquise für Events
    • Conversion-Tracking
    • Remarketing
  • SEO
    • Optimierung der Seiten On- und Offpage
    • Relaunches
    • Schulungen für Redakteure
    • Optimierung von Texten und Themenseiten
  • Social Media
    • Verbesserung der Reichweiten in Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest, Whatsapp, etc.
    • Schaltung von Anzeigen in Facebook / Twitter
    • Generierung neuer Fans und Follower
    • Social Media Strategien
  • Event-Webseiten
    • Konzeption und Entwicklung neuer Event-Webseiten (Beispiel)
    • Relaunch und Aufsetzen der neuen NMG-Webseite
  • Landingpages

 

Soweit mal ein kleiner Einblick in das tägliche Geschäft von mir. Natürlich kommt es auch immer wieder vor, dass andere Kleinigkeiten dazu kommen, die natürlich auch erledigt werden wollen. Wie man unschwer erkennen kann, gibt es eine ganze Menge an Aufgaben und Tätigkeiten für die ich verantwortlich bin. Aber genau das macht den Bereich Online-Marketing so spannend. Es gibt täglich neue Herausforderungen, die gemeistert werden müssen und so ist kein Tag wie der andere. Langeweile kommt also so gut wie nie auf. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass man sich mit so einem breiten Tätigkeitsfeld auch in vielen Bereichen weiterbilden und weiterentwickeln kann und von den verschiedenen Aufgaben viel mitnehmen und lernen kann. Soviel erst einmal zu mir – sollten noch Fragen offen sein, darfst du mich gerne kontaktieren.